Taekwondo - Satori Ahlen e. V.

Aktuelles


Mitglied in der Deutschen Taekwondo Union

Mitglied in der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union

Mitglied in der Deutschen und Internationalen Hapkido Federation

Zertifiziert und geprüft von der Deutschen Taekwondo Union


Trainingspause in den Osterferien vom 15.04.2019 bis 28.04.2019

 

In den Osterferien findet der reguläre Trainingsbetrieb nicht statt.

Das Training beginnt wieder ab Montag, den 29.04.2019.

 

Wir wünschen allen Mitglieder, Eltern und Freunden des Kampfsports schöne Ostertage.

1. NWTU-Breitensportlehrgang 2019 in Neuss - 13.04.2019

v.l.n.r.: Ina Piorr, Kian Rappe, David Rappe, Dilara Lange, Trainer Robin Dekker und Trainer Peter Johanns
v.l.n.r.: Ina Piorr, Kian Rappe, David Rappe, Dilara Lange, Trainer Robin Dekker und Trainer Peter Johanns

Am vergangenen Samstag fuhren 5 Sportler von Satori Ahlen e. V. nach Neuss, um an einen Breitensportlehrgang der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union teilzunehmen.

Auf 4 Hallenflächen wurden an diesem Tag 20 Trainingseinheiten aus den Bereichen Taekwondo, Hapkido, der Schwertkunst Haidong Gumdo und der Selbstverteidigung angeboten.

Das hochkarätige Referententeam bot den knapp 140 angereisten Sportlern ein breites Spektrum an Trainingsinhalten an. Als Referent für den Formen-Bereich wurde Peter Johanns, Trainer von Satori Ahlen e.V., eingeladen. Peter Johanns stellte in seinen Trainingseinheiten die neuesten Änderungen und Besonderheiten für die einzelnen Turnierformen vor und trainierte mit den Sportlern die Schlüsselsequenzen aus den Formen, die besonders anspruchsvoll sind. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit neue Formen zu erlernen sowie gezieltes Technik-Training zu absolvieren.

Der Hapkido- und Selbstverteidigungsbereich wurde von Mike Paustian, Breitensportreferent der NWTU, geleitet. Paustian führte die Sportler in die Basics vom Hapkido ein und überraschte die Sportler mit einfachen, aber effektiven Hebeltechniken. In einer Trainingseinheit befasste sich Paustian schwerpunktmäßig mit Verteidigungsmöglichkeiten gegen Messerangriffe.

Besonderheiten und taktische Situationen des Zweikampfs wurden unter der NWTU-Landestrainerin Stephanie Dumrath gelehrt und trainiert. Darüber hinaus wurden Trainingseinheiten aus dem Haidong Gumdo von Meister Seung-Eun Chae angeboten. Zunächst wurde eine theoretische Einführung in die Schwertkunst gegeben. Anschließend wurden Basistechniken sowie Partnerübungen mit dem Schwert trainiert. Ein Highlight war das Zerschneiden von Zeitungspapier mit dem Schwert. Hier erhielten die Sportler eine direkte Rückmeldung, wie sauber die technische Ausführung war und wie präzise das Schwert geschwungen wurde.

Der Lehrgang endete mit einer regenerationsfördernden Trainingseinheit, in welcher ein Mix aus Massage-, Lockerungs- und Entspannungsübungen durchgeführt wurde.

„Dieser Lehrgang bot eine Menge Programm. Besonders interessant war es, dass nicht nur spezifische Taekwondo-Einheiten angeboten wurden, sondern auch andere Inhalte gelehrt wurden. Hierdurch hebt sich der Lehrgang von anderen Lehrgängen positiv ab. Mike Paustian hat einen tollen Lehrgang auf die Beine gestellt“, lobt Satori Trainer Robin Dekker den gut organisierten Lehrgang.

1. Taekwondo-Schulsport-Gürtelprüfung 2019 in der OGS der Martinschule - 12.04.2019

Die erste Taekwondo-Schulsportprüfung von Satori Ahlen e.V. fand in diesem Jahr in der OGS der Martinschule statt.

Die in der DTU anerkannte Kup-Prüfung wurde am 12.04.2019 ab 14:30 Uhr von der Schulsportlehrerin und Satori-Trainerin Carmen-C. Spiekermann durchgeführt.

Für alle Prüflinge begann das Prüfungsprogramm mit dem Fitnessteil, bestehend aus Hampelmann-Übungen sowie Rücken- und Bauchübungen. In einem Parcours mussten die Prüflinge beispielsweise eine Rolle vorwärts zeigen, über Hürden springen sowie über eine Bank mit Taekwondo-Techniken balancieren. Im Anschluss wurden die erlernten Taekwondo-Techniken in Dreiergruppen präsentiert.

Die Kinder Arda Canel Durmuş, Severin Nattermüller und Noah Joel Kirst, die schon ihre zweite Gürtelprüfung zum 8. Kup absolvierten, trugen die Techniken, im Vergleich zu ihrer ersten Prüfung, besonders präzise vor. Es folgten Techniktritte auf Schlagpolstern und Reaktionsübungen.

In der Selbstverteidigung zeigten die Prüflinge zum 8. Kup ihr Können gegen Festhalte-Griffe. Dass die Prüflinge gut auf die Prüfung vorbereitet wurden, sah man auch im Ergebnis der Prüfung: Alle Prüflinge konnten die Herausforderung, den nächsthöheren Gürtelgrad zu erreichen, erfolgreich bestehen. Eine Mutter äußerte sich positiv angetan: „Ich bin sehr überrascht wie schön die Bewegungen aussahen und die Kinder genau den Ablauf ausführten - ich bin sehr stolz auf meinen Sohn“.

Für die Satori-Trainerin Carmen-C. Spiekermann ist die Kooperation in der OGS eine gelungene Gemeinschaftsarbeit geworden. „Ich bedanke mich bei allen Förderern und den Lehrergemeinschaft der Martinschule für die Mithilfe und Unterstützung im Rahmen der Schulsport-AG“, äußerte sich Spiekermann erfreut.

Im Einzelnen haben bestanden:

Zum 8. Kup

Arda Canel Durmuş, Severin Nattermüller und Noah Joel Kirst

Zum 9. Kup

Ben Lüttkenhaus, Wojciech Bochenek, Sarah Schomäker, Lian Kadzadziku, Mathis Köttendorf, Ben Buschoff, Lennox Wild, Ahmet Akif Bayram und Harris-Mert Hadzic.

Medaillenausbeute beim Rheinland Pokal in Wessling - 06.04.2019

v.l.n.r.: Mahdi Kazemi, Reza Parwani, Ina Piorr, Benjamin Symalla, Marc Lenkewitz, Leonie Schneider
v.l.n.r.: Mahdi Kazemi, Reza Parwani, Ina Piorr, Benjamin Symalla, Marc Lenkewitz, Leonie Schneider

Kürzlich starteten vier Sportler vom Kampfsportverein Satori Ahlen e.V. auf dem Rheinland Pokal in Wesseling.

Als erster Satori-Sportler musste Reza Parwani auf die Matte. Parwani gelang nach anfänglichen Schwierigkeiten – auch bedingt durch das elektronische Punktesystem – in Rückstand. Parwani konnte sich jedoch schnell fangen und den Punktestand noch in der ersten Runde auf 6 zu 8 verkürzen. In der zweiten Runde konnte Parwani an dem Niveau aus der ersten Runde anknüpfen. Aufgrund einer Verletzung, die Parwani sich während des Kampfes zuzog, musste der Kampf jedoch frühzeitig beendet werden. Somit erreichte Parwani in seiner Leistungsklasse den 3. Platz.

Nach der Mittagspause ging es nach einem Jahr Wettkampfpause für Benjamin Symalla zum ersten Mal wieder an den Start. Symalla zeigte eine gute kämpferische Leistung und konnte sich an diesem Tag die Silbermedaille erkämpfen. Im Finale musste er sich einem höheren Gürtelgrad mit 4 zu 9 Punkten geschlagen geben.

Im direkten Anschluss ging es für Ina Piorr, die erst kürzlich zu Satori Ahlen e.V. gewechselt hat und nach acht Jahren zum ersten Mal wieder auf der Wettkampffläche stand, auf die Matte. Im Finale stieß Piorr mit Sarah Bietz auf eine Gegnerin, die einen Kopf größer war. Piorr war taktisch jedoch gut eingestellt und ließ sich durch die unterschiedliche körperliche Reichweite nicht irritieren. Nach einer guten kämpferischen Leistung konnte sich Piorr die Silbermedaille in ihrer Leistungsklasse sichern.

Auch Mahdi Kazemi stieß im Finale mit Hassan Ayubi auf einen deutlich größeren Gegner. Kazemi fokussierte sich auf den Infight und konnte gute Punkte erzielen. Ayubi konnte seinen Größenvorteil jedoch etwas besser nutzen und so den Kampf für sich entscheiden.

Der mitgereiste Coach Marc Lenkewitz äußerte sich zufrieden über die gezeigten Leistung. Dies vor allem deswegen, weil die Vorbereitungszeit diesmal besonders knapp war.

Bronze für Johanns auf der Europameisterschaft in Antalya - 02.04. - 04.04.2019

 

 

Vom 2. bis zum 4.4 .2019 fanden in Antalya die 14. Poomsae-Europameisterschaften statt.

Peter Johanns, der Trainer von Satori Ahlen e.V., war ebenfalls zu diesem Europaturnier angereist.

Johanns, der 2017 die Europameisterschaft in Griechenland gewann, und sich 2018 Bronze auf der WM in Taiwan sicherte, wurde als einziger Sportler des Landeskaders der Nordrheinwestfälischen Taekwondo-Union in die Deutsche Nationalmannschaft nominiert, um in Antalya mit dem Bundeskader um die Medaillen zu kämpfen.

Über 500 Starter aus 26 Ländern gingen hier an 3 Tagen an den Start.

In seiner Startklasse über 65 sicherte sich Johanns erneut eine Medaille auf einer Europameisterschaft und jubelte verdient in einem überragenden Teilnehmerfeld über Bronze.

 

44 mal Gu(r)t gemacht bei Satori Ahlen e.V. - 30.03.2019

Am 30.03.2019 stand beim Kampfsportverein Satori Ahlen e. V. die erste Taekwondo-Kupprüfung für das Jahr 2019 an, bei der sich gleich 44 Sportlerinnen und Sportler der Herausforderung stellten, den nächsthöheren Gürtelgrad zu erreichen.

Als Prüfer wurde Peter Johanns eingesetzt, der in der Vergangenheit schon mehrfach eine Prüfung bei Satori Ahlen e.V. abnahm und die Entwicklung der Sportler gut beurteilen konnte.

Durch den Prüfer wurden die folgenden Prüfungsinhalte gem. Prüfungsordnung der Deutschen Taekwondo Union abverlangt: Grundtechniken, Einschrittkampf, Pratzenübungen, Wettkampf- und Sparringsübungen, Formenlauf sowie Selbstverteidigung gegen unbewaffnete und bewaffnete Angreifer als auch Bruchtestübungen und Theoriefragen zur Lehre des Taekwondo.

Um 10:00 Uhr starteten als erstes die jüngsten Satori-Sportlerinnen und –sportler, die ihr Können unter Beweis stellten.

„Bereits bei der Kindergruppe zeigte sich, dass die lange Vorbereitungszeit sich auszahlen wird, denn die gezeigten Leistungen der ersten Prüfungsgruppe waren schon recht gut“, stellten die Satori Trainer Carmen Spiekermann und Jörg Krieter fest, die bei dieser Prüfung als Beisitzer fungierten.

Nach rund zwei Stunden waren die Kindergruppen erfolgreich geprüft. Den Kindern wurden unter Applaus der anwesenden Eltern und Zuschauer gegen 12:15 Uhr die Urkunden sowie die neuen Gürtel durch Prüfer Johanns überreicht.

Zahlreiche Eltern waren erstaunt und positiv davon angetan, was Ihre Kinder in der Lage sind zu leisten und lobten die Arbeit der Satori-Trainerinnen und -trainer.

Nach einer kurzen Pause wurden die Jugendlichen und Erwachsenen aufgerufen. Hier wurden sowohl das Tempo als auch die Fähigkeiten schneller und intensiver abverlangt. Prüfer Johanns wollte bei dieser Gruppe verstärkt Durchhaltevermögen sowie präzise Techniken sehen.

Dementsprechend wurden die Erwachsenen und Jugendlichen knappe drei Stunden geprüft. Das Durchhaltevermögen sollte jedoch belohnt werden. Gegen 14:55 Uhr wurden die Urkunden sowie die neuen Gürtel überreicht. Besonders überrascht wurde Stefanie Elshoff aus der Taekwondo 27+ Gruppe, die während der gesamten Prüfung ein Niveau über den geforderten Norm-Leistungen zeigte, so dass sie bei ihrer ersten Taekwondo-Gürtelprüfung direkt einen Gürtelgrad überspringen konnte und nun berechtigt und verpflichtet ist, den gelben Gürtel zu tragen.

„Man sieht die tolle Vorbereitung durch unsere Trainerinnen und Trainer, denn die Sportlerinnen und Sportler haben heute super Leistungen gezeigt. Zudem freue ich mich, dass Peter Johanns sich Zeit für die Prüfungsabnahme genommen hat, obwohl er sich inmitten der Vorbereitung für die bevorstehende Europameisterschaft befindet“, lobte der zweite Vorsitzende Thorsten König den Prüfungsverlauf.

Nach der Prüfung ist vor der Prüfung und so können sich die Satori-Sportlerinnen und -sportler bereits schon jetzt den 06.07.2019 vormerken, an dem voraussichtlich die nächste Kupprüfung stattfinden wird.

3 x Gold für Satori Ahlen e.V. beim Poomsae-Newcomer-Cup in Wuppertal - 23.03.2019

v.l.n.r.: Shem Zabinski, Hadi Jammoul, Lea Tulfot und Gulshod Satimov
v.l.n.r.: Shem Zabinski, Hadi Jammoul, Lea Tulfot und Gulshod Satimov

Am Samstag, den 23.3.2019 fand das erste Poomsae-Newcomer-Turnier 2019 in Wuppertal statt.

Während die Satori-Trainerin Carmen Spiekermann als Kampfrichterin eingesetzt war, war es für 4 Satori-Sportler ein spannender Tag. Mit insgesamt 342 Sportlern war dieses Turnier sehr gut besucht.

Neben der Disziplin Formen wurden auch die Bereiche Freestyle mit Akrobatik, Selbstverteidigung und ein spezieller Formenwettkampf für Menschen mit einem Handicap angeboten.

Als Coach betreute die heimische Trainerhelferin Gulshold Satimov die Satori-Sportler Lea Tulfot, Hadi Jammoul und Shem Zabinski an diesem Tag.Dies war für Satimov gleich eine doppelte Belastung, da auh Satimov am Wettkampf teilnahm.

Als Erstes startete Lea Tulfot, die das erste Mal in der höchsten Klasse startete. Lea Tulfot hatte in diesem Teilnehmerfeld eine starke Konkurrenz und konnte mit einer guten Leistung den 6. Platz von 10 Plätzen belegen

Am späten Nachmittag setzte sich Shem Zabinski gegen 3 Gegner mit perfekt gezeigten Techniken durch und gewann die Goldmedaille. Auch Hadi Jammoul gewann den ersten Platz gegen seine drei Gegner. Gulshod Satimov rundete das erstklassige Ergebnis ebenfalls mit einem klaren Sieg gegen 2 Gegnerinnen in ihrer Klasse zum Ende des Tages ab.

Carmen Spiekermann äußerte sich sichtlich zufrieden: "Das Ergebnis zeigt die hohe Qualität unserer geschulten Trainer und Trainerinnen. Ich bin stolz auf unsere Sportler, die bei dem ersten Turnier 2019 so gute Platzierungen belegt haben!"

Trainingsausfall am Freitag, den 01.03.2019

 

 

Am kommenden Freitag, den 01.03.2019 entfällt das Kinder- und Erwachsenentraining.

Trainingsausfall Bambini- und Kindertraining: Donnerstag, den 28.02.2019

 

 

Am kommenden Donnerstag, den 28.02.2019 entfällt das Bambini- und das Kindertraining.

Trainingsausfall am Freitag, den 22.02.2019

 

Am kommenden Freitag, den 22.02.2019 entfällt das Kinder- und das Erwachsenentraining.

An diesem Wochenende findet ein Fußballturnier in der Halle statt und daher steht uns an diesem Wochenende die Halle nicht zur Verfügung.

Erfolgreiche Platzierungen beim Lippe Pokal in Hamm - 16.02.2019

Mit zwei Mal Gold und einmal Bronze war das vergagene Wochenende ein erfolgreiches für die Satori Sportler.

Von den 5 gemeldeten Kämpfern mussten zwei einen Freundschaftskampf durchführen, da in ihrer regulären Gewichtsklasse kein Gegner gemeldet war.

Im ersten Kampf trat Noëlie Schlieper gegen Jana Prawitt von Verein VFL Berghausen in der Gewichtsklasse - 46 kg an. Durch ihr ungestümes Angreifen war Schlieper schnell außer Atem. Diese Schwäche nutze ihre Gegnerin aus, griff permanent an und errang dadurch den Sieg. Danach startete Mahdi Kazemi in der Gewichtsklasse Senioren -58 kg. In einem harten Kampf gegen Asad Ghaffari von den Brühler Helden musste er alle Kräfte einsetzen. Nach einem spannenden Kampf gewann er knapp mit einem Punkt. In dem folgenden Freundschaftskampf errang der Ahlener Resa Parwani den Sieg.

Die 15-jährige Lilian Michelswirth traf in der Klasse - 55 kg auf ihre Konkurrentin Michaela Kraus aus Solingen. Bei dem letzten Turnier hat sie noch recht hoch verloren. Doch dieses Mal war Michelswirth top motiviert. Sie ging schnell in Führung, baute den Vorsprung weiter aus und gewann souverän mit 10:6 Punkten.

Ihre Schwester Emily Michelswirth ging in der letzten Begegnung gegen Sarah Bietz, wieder von VFL Berghausen, an den Start. Auch dies war ein Freundschaftskampf. Deshalb war es möglich, dass Michelswirth mit einem grünen-blauen Gürtel, gegen eine Schwarzgurtträgerin antreten konnte. Es ging hier mehr um Erfahrungen sammeln als um einen Sieg. Erwartungsgemäß spielte die um einen halben Kopf größere Berghausenerin ihre Erfahrung aus. Michelswirth, die erst kürzlich in die Seniorengruppe wechseln musste, verlor den Fight 12:0.

Coach Jörg Krieter: "Dieses Turnier war ein guter Jahresauftakt. Mit dem Einsatz und der taktischen Leistung der Kämpfer bin ich zufrieden"

Gold-Medaille für Peter Johanns auf der German Open - 09.02/10.02.2019 in Hamburg

Am 9. und 10. Februar 2019 fand in der CU-Arena in Hamburg Deutschlands größtes Technik-Turnier, die German Open, statt.

Aus fast allen Bundesländern, sowie aus vielen Nationen, fanden sich über 570 Taekwondo-Sportler hierzu ein, um am Samstag und Sonntag um die Titel zu kämpfen.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo-Union entsendete aus dem 50-köpfigen Landeskader 20 ausgewählte Sportler zu diesem Event.

Der Trainer des Satori Ahlen e.V. Peter Johanns gehörte mit zu diesen Nominierten.

Der amtierende Europameister und Bronze-Medaille-Gewinner der Weltmeisterschaft im November 2018 in Taiwan ging bestens austrainiert und optimal vorbereitet in die Wettkampfrunden.

Peter Johanns gewann mit deutlichem Punktevorsprung in seiner Klasse die Goldmedaille.

Jahreshauptversammlung 2019 - 09.02.2019

Neue Vorstandskonstellation (v.l.n.r.): 2. Vorsitzender Thorsten König, Kassenprüferin Sandra Kitzhöfer, 1. Vorsitzender Robin Dekker, 3. Vorsitzende Carmen Spiekermann, Kassenprüfer Jörg Krieter und Schatzmeister Jörg Glowacz
Neue Vorstandskonstellation (v.l.n.r.): 2. Vorsitzender Thorsten König, Kassenprüferin Sandra Kitzhöfer, 1. Vorsitzender Robin Dekker, 3. Vorsitzende Carmen Spiekermann, Kassenprüfer Jörg Krieter und Schatzmeister Jörg Glowacz

Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung 2019 von Satori Ahlen e. V. statt.

Gegen 15:00 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Robin Dekker die anwesenden Mitglieder. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit ging es zum ersten Tagesordnungspunkt über - der Ehrung von Mitgliedern, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben.

Der zweite Vorsitzende Thorsten König ehrte die Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue. Darunter auch Sandra Kitzhöfer, die bereits mehr als 10 Jahre Mitglied bei Satori Ahlen e.V. ist und seit mehreren Jahren als Kassenprüferin tätig ist. Für die langjährige Vereinstreue und ihr Engagement rund um Satori Ahlen e.V. überreichte König ihr als Dankeschön ein großes Vereins-Handtuch im Satori Design.

Im Anschluss wurden der Bericht des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer vorgestellt sowie über die Aktivitäten des vergangenen Jahres berichtet. Die Mitglieder bestätigten die ordnungsgemäße und gute Arbeit des Vorstandes, indem der Vorstand einstimmig von der Mitgliederversammlung entlastet wurde.

Die gute Vorstandsarbeit bestätigte sich auch im Rahmen der diesjährigen Vorstandswahlen. Hierbei wurden Robin Dekker als 1. Vorsitzender und Thorsten König als 2. Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Aufgrund einer beruflichen Veränderung stellte sich Benjamin Symalla, bisheriger 3. Vorsitzender, nicht mehr zur Verfügung. Dekker, König und Spiekermann dankten Symalla für die große Unterstützung in den letzten zwei Jahren:

„Auch, wenn du uns im Regen stehen lässt, lassen wir dich nicht im Regen stehen!“, schmunzelte der zweite Vorsitzende Thorsten König als er Symalla eine Regenjacke im Satori-Vereinsdesign als Dankeschön überreichte.

Die bisherige Schatzmeistern Carmen Spiekermann stellte sich in diesem Jahr für die Wahl als 3. Vorsitzende zur Verfügung. Aufgrund ihrer bisherigen, hervorragenden Arbeit als Schatzmeisterin, wurde Spiekermann einstimmig von der Mitgliederversammlung als neue 3. Vorsitzende gewählt.

„Ich freue mich, dass Carmen auch weiterhin ein fester Bestand im Satori-Vorstand ist. Es ist wichtig, dass im Vorstand auch Mitglieder sind, die die Vereinsentwicklung in den vergangenen Jahren aktiv mitgestaltet und vor allem miterlebt haben. Dies ist sehr wertvoll, um Entscheidungen rund um Satori Ahlen e.V. treffen zu können“, äußerte sich Dekker freudig und dankte Spiekermann für die langjährige Tätigkeit als Schatzmeisterin mit einem Präsentkorb und Blumenstrauß.

Jörg Glowacz, der in den vergangenen Monaten bereits mehrfach die Vereinsarbeit – insbesondere bei der Planung für das diesjährige 35-jährige Vereinsjubiläum – aktiv unterstützt hat, wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig als neuer Schatzmeister von Satori Ahlen e.V. gewählt.

Als Kassenprüfer wurden Sandra Kitzhöfer und Jörg Krieter – ebenfalls einstimmig – von der Mitgliederversammlung gewählt.

Die Jugendlichen des Vereins können sich in Zukunft vertrauensvoll an Benjamin Budt, Noëlie Schlieper und Erika Symalla wenden, die von der Mitgliederversammlung als die neuen Jugendvertreter von Satori Ahlen e.V. gewählt wurden.

Satori-Vorsitzender Robin Dekker (l.) verleiht Jörg Krieter (r.) die erste Ehrenmitgliedschaft in der Vereinsgeschichte
Satori-Vorsitzender Robin Dekker (l.) verleiht Jörg Krieter (r.) die erste Ehrenmitgliedschaft in der Vereinsgeschichte

Ein besonderes Highlight war, dass erstmalig von der Regel der Ehrenmitgliedschaft, die im Jahr 2017 in die Neufassung der Satzung mitaufgenommen wurde, Gebrauch gemacht wurde.

Jörg Krieter wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung die erste Ehrenmitgliedschaft in der Vereinsgeschichte von Satori Ahlen e.V. verliehen. Diese besondere Ehre wurde Krieter für seine mehr als 22-jährige Vorstandsarbeit für Satori Ahlen e.V. verliehen

„Es ist wirklich beeindruckend, was Jörg für Satori Ahlen e.V. alles geleistet hat. Seit dem Jahre 1990 ist er ein Satori-Mitglied und war in der Zeit von 1993 bis 2015 im Satori-Vorstand tätig – davon 20 Jahre als 1. Vorsitzender. In dieser Zeit sah er viele Sportler kommen und gehen – auch Vorstandsmitglieder kamen und gingen. Nur einer ging nicht, sondern blieb den Verein treu und dass bis heute: Jörg Krieter.

Heute ist Jörg zwar nicht mehr aktiv in der Vorstandsarbeit dabei, dafür ist er jedoch umso aktiver und engagierter in der Betreuung der Satori-Sportler.

Als ich 2015 das Amt des 1. Vorsitzenden übernahm, erfüllte mich dies mit Stolz, aber auch mit Ehrgefühl. Jörg hat den Verein über viele Jahre souverän geführt und den Verein auf ein neues Level gehoben. Das ist schon eine Ehre, wenn man in so große Fußstapfen treten darf. Auch, dass er in den 22 Jahren Vorstandstätigkeit in 11 verschiedenen Vorstandszusammensetzungen gearbeitet hat, ist schon beachtlich. Dies bedeutet, dass der neue Vorstand erstmal zusammenfinden muss und eine solide Basis hergestellt werden muss, bevor es an die alltägliche Vereinsarbeit gehen kann. Dies hat Jörg immer wieder hervorragend gemeistert.

Als derzeitiger 1. Vorsitzender freue ich mich sehr, mit Jörg einen so engagierten Trainer zu haben, der dem Verein schon seit knapp 30 Jahren treu ist.“

Im Anschluss an die Ehrung wurden noch viele kreative Ideen für Vereinsfeste und Veranstaltungen gesammelt. Insbesondere wurde über das diesjährige 35-jährige Vereinsjubiläum von Satori Ahlen e.V. gesprochen. Der neu gewählte Vorstand betonte, wie wichtig es ist, dass möglichst alle Mitglieder bei der Unterstützung mitwirken und ihre Hilfe anbieten.

„So ein Fest kann nicht gelingen, wenn nur eine Hand voll Leute ihre Hilfe anbieten“, betonte der Vorstand. „Für so ein Jubiläum wird tatkräftige Unterstützung benötigt. Je mehr Mitglieder mitwirken und mit anpacken, desto ein größerer Erfolg wird das Jubiläum. Es ist schön, dass bereits einige Mitglieder aktiv auf uns zugekommen sind und ihre Unterstützung zugesagt haben. Leider ist dies jedoch noch zu wenig und nicht ausreichend, um das Jubiläum angemessen durchführen zu können. Daher hoffen wir, dass noch mehr Freiwillige ihre Unterstützung zusagen.“

Der neu gewählte Vorstand blickt positiv auf die bevorstehende Zeit. „Auch, wenn die Vereinsaufgaben zunächst neu verteilt werden müssen, so werden wir auch weiterhin unser Bestes für die Vereinsführung geben“, äußerte sich Dekker zuversichtlich.

Peter Johanns mit goldener Leistungsnadel geehrt - 18.01.2019/Nürnberg

 

Am 13.01.19 wurde Peter Johanns im Rahmen des ersten Landeskadertrainings Technik der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union auf Grund seiner Erfolge German Open-Sieger, Europameister 2017 und WM-Bronze-Sieger 2018 in Taiwan geehrt.

Am 18.01.19 wurde Johanns zur DTU Ehrengala nach Nürnberg eingeladen. Hier waren zur Eröffnung des neuen Bundesstützpunktzentrums die Präsidenten der DTU sowie der Landesverbände und Minister aus der Politik anwesend.

Auf der anschließenden Ehrengala wurde der Satori Trainer Peter Johanns mit der goldenen Leistungsnadel mit silbernem Lobeerkranz auf Grund seiner sportlichen Leistungen ausgezeichnet.

Der Vereinsvorstand von Satori Ahlen e.V. gratuliert Peter Johanns herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung durch die Deutsche Taekwondo Union.


Einladung Jahreshauptversammlung - 09.02.2019

Einladung

zur Jahreshauptversammlung 2019

 

  

An alle Vereinsmitglieder,

 

die Jahreshauptversammlung des Satori Ahlen e.V. findet am

 

 

 

Samstag, den 09.02.2019 um 15:00 Uhr

 

 

in der Gaststätte „Meat & Greet“ (Konferenzraum im 1. Obergeschoss), Markt 3, 59227 Ahlen statt.

 

Hierzu laden wir alle Mitglieder sowie die Eltern unserer Kinder recht herzlich ein.

Wir freuen uns, wenn Ihr zahlreich erscheint.

 

 

Tagesordnung

 

 

1.   Begrüßung durch den Vorsitzenden

2.   Wahl einer/s Schriftführerin/-s

3.   Ehrung verdienter Mitglieder

4.   Bericht des Vorstandes

5.   Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer

6.   Entlastung des Vorstandes

7.   Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer

8.   Wahl eines Jugendvertreters durch Jugendliche

9.   Genehmigung des Haushaltsplanes 2019

10. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

11. Beschlussfassung über vorliegende Anträge

12. Trainingslager, Vereinsfeten und Veranstaltungen in diesem Jahr

13. Verschiedenes

 

 

Der Vorstand

 

Neujahrsaktion bis 31.01.2019 verlängert - Taekwondo 27+

Wir verlängern unsere Neujahrsaktion:

Melde dich unverbindlich und kostenfrei bis zum 31.01.2019 für die Teilnahme an unserer Neujahrsaktion an, um dir das Angebot zu sichern:

 - kostenfreies Training bis zum 31.03.2019

- gratis: traditioneller Dobok (Taekwondo-Trainingsanzug + Gürtel)

- gratis: erste Gürtelprüfung inklusive (für die Teilnehmer optional)

- Anmeldegebühr in Höhe von 45 EUR wird erst bei Vereinsbeitritt fällig (das Training kann drei Monate kostenfrei und unverbindlich getestet werden)

Anmeldungen werden unter: robin.dekker@satori-ahlen.de erbeten.

Verlängerung Neujahrsaktion - Taekwondo 27+
Anmeldungen werden unter robin.dekker@satori-ahlen.de erbeten
Neujahrsaktion Taekwondo 27 plus_31.01.2
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Neujahrsaktion: Taekwondo 27+

Unser Angebot richtet sich an alle Geschlechter ab dem 27. Lebensjahr.
 
Neben Basis- und Selbstverteidigungstechniken des Taekwondo werden auch Fitness-, Gymnastik- und Dehnübungen vermittelt und trainiert.
Dabei spielt es keine Rolle, ob man bereits ein gewisses Fitnesslevel mitbringt oder ob man nach mehreren Jahren Sportpause wieder mit Sport beginnen möchte – ein Einstieg ist für alle Fitnesslevel leicht möglich und bei uns erwünscht. Vorkenntnisse werden nicht benötigt.
Im Vordergrund steht der Spaß an Sport, Bewegung und Selbstverteidigung. Im Training werden Körper und Geist beansprucht, so dass dieses Training sowohl eine gute Möglichkeit für den Abbau von privaten und beruflichen Stress sowie einen entspannenden Ausgleich zum Alltag bietet – gute Laune inbegriffen!
Jeder, der seine körperliche Fitness trainieren möchte, einen Ausgleich zum Alltag sucht, beweglich älter werden möchte oder Interesse an Kampfsport und Selbstverteidigung hat, ist bei diesem Trainingsangebot herzlich willkommen. Eine Teilnahme an Gürtelprüfungen ist ebenfalls möglich.
Der ideale Einstieg ist Mittwochs in der Zeit von 20:00 Uhr - 21:30 Uhr. Natürlich kann auch an den anderen Trainingstagen mittrainiert werden.
 
Details zum Angebot können dem angefügtem Flyer entnommen werden.
 
Anmeldungen sind bis zum 06.01.2019 unter der E-Mail-Adresse: robin.dekker@satori-ahlen.de möglich.
Neujahrsaktion Taekwondo 27+
Infoflyer zu unserer Neujahrsaktion.
Bei Anmeldungen und Fragen: robin.dekker@satori-ahlen.de
Neujahrsaktion Taekwondo 27 plus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 430.3 KB

Frohe Weihnachten und einen schönen Jahresausklang 2018

Wir wünsche allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Vereinsfreunden und den Sponsoren des Satori Ahlen e.V. ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Unser herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im Jahr 2018.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir allen Satoris Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2019, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Der Trainingsbetrieb beginnt wieder am 07.01.2019

Wir freuen uns auf das Jahr 2019 mit euch.

Herzliche Grüße vom Vereinsvorstand von Satori Ahlen e.V.

...hier geht's zu unserem Archiv mit Artikeln aus den Vorjahren...